Christian Hirte zu Gast im südlichen Landkreis Gotha
Hirte3

Christian Hirte zu Gast im südlichen Landkreis Gotha

Tambach-Dietharz/Bad Tabarz, 25. Januar 2019. Christian Hirte war gekommen, um ein Versprechen einzulösen als der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie am vergangenen Freitag zwei Unternehmen im südlichen Landkreis Gotha besuchte. Hirte wirkt seit März 2018 neben seiner Funktion als Staatsekretär bei Minister Peter Altmaier, als Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Länder sowie als Beauftragter für den Mittelstand und erhielt als solcher 2018 die Einladung zum 25 jährigen Jubiläum der Firma „EJOT“ nach Tambach-Dietharz. Als sich abzeichnete, dass Christian Hirte den Termin nicht wahrnehmen kann, versprach er, den Besuch gleich zu Beginn des neuen Jahres nachzuholen.

Gemeinsam mit dem CDU-Landtagskandidaten Hans-Georg Creutzburg und Bürgermeister Marco Schütz, besuchte der Parlamentarische Staatssekretär daher letzten Freitag die Firma „EJOT“ in Tambach-Dietharz und anschließend das Familienunternehmen „Krumbein Rationell“ in Bad Tabarz.

„Die Firma EJOT ist eine der vielen Erfolgsgeschichten in Mittel- und Ostdeutschland und auch eines der positiven Beispiele der Treuhand-Arbeit. Über solche Geschichten sollten wir viel öfter reden, wenn es um den Strukturwandel in den 1990er Jahren geht. Mit der Ankündigung „West-Tarif“ zu zahlen, ist das Unternehmen Vorreiter, aber auch Trendsetter im Wettbewerb um Fachkräfte.“ so der 42-jährige Parlamentarische Staatssekretär am Rande der Besichtigung.

Im Anschluss an den Firmenrundgang in Tambach-Dietharz besuchten Christian Hirte und Hans-Georg Creutzburg die Firma Krumbein Rationell in Bad Tabarz. Der 29-jährige Landtagskandidat hatte den Besuch eigens organisiert, um dem Staatssekretär einen international erfolgreichen Mittelständler aus seiner Heimatgemeinde zu zeigen.

Der Bad Tabarzer Landtagskandidat unterstrich: „Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, Christian Hirte für einen Besuch bei der Firma Krumbein zu begeistern. Es ist eine tolle Sache, dass Herr Hirte als Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung ein Ohr für die Mittelständler in unserer Region hat. Wenn wirtschaftspolitische Themen auf diesem Weg an den Kabinettstisch von Angela Merkel gelangen, dann sehe ich darin einen großen Gewinn für unsere Heimat. Solche Brücken zu bauen, ist für mich eine der zentralen Aufgaben, die ich in Zukunft übernehmen möchte. “

Im Gespräch mit Geschäftsführer Ralf Krumbein wurden zahlreiche Themen wie beispielsweise die neuen Datenschutzrichtlinien, die Beantragung von Fördermitteln oder das Thema Fachkräftegewinnung angesprochen. Christian Hirte sicherte dem Unternehmer zu, auch in Zukunft ein offenes Ohr für seine Anliegen zu haben und bei Bundesthemen als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen.