Statement von Raymond Walk zur Projekte-Regierung

"Der Weg zu einer handlungsfähigen und stabilen Regierung für Thüringen ist noch weit. Allein deshalb verdienen die Anregungen des ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck und des ehemaligen Thüringer Ministerpräsidenten Dieter Althaus Beachtung. *Auch ohne eine Koalition einzugehen* könnten Linke und CDU im Parlament - wenn die Parteien sich einig sind und dies unterstützen - eine solche Regierung für die wichtigen Projekte tragen, die für das Land notwendig sind. *Das schließt die Übernahme von Verantwortung im Kabinett mit ein.* Einer Einladung Joachim Gaucks zu einem Gespräch über die Potentiale einer solchen Projekte-Regierung sollten wir uns nicht verschließen", so Raymond Walk, Generalsekretär der CDU Thüringen.